Do-It-Yourself Together – 1. Festival-Tag

Adenauerplatz Heidelberg

  • Begeisterhaus, Konzert, Social Activity

Bei der r o a d t o_ geht es darum, die richtigen Fragen zu stellen. Die Art von Fragen, die an die soziale Realität der Menschen anknüpfen.
Für die road to_ haben wir uns vier Themen überlegt, im Rahmen derer wir Werkzeuge und Taktiken entwickeln, um eine soziale Zukunft zu gestalten, technische Souveränität zu fördern und gemeinsam Schönes erschaffen zu können. Nachdem wir uns bei unseren ersten beiden Festivals mit den Themen „Entfaltung & Soziale Zukunft“ und „Geschichten von Vielen“ auseinander gesetzt haben, dreht sich bei unserem dritten und letzten Festival alles um das Thema Do-It-Yourself Together.

… Do-It-Yourself-Together steht für eine Arbeits- und Denkweise, in der Kooperation und Kollaboration, die Arbeit im Netzwerk und das Selbermachen zur Grundlage erfolgreicher Problemlösung und kreativer Prozesse geworden ist. Hierbei geht es weniger um die Kraft des Einzelnen, als die Energie und Möglichkeiten, die sich entfalten, wenn wir uns zusammentun. Wie können wir Zusammenarbeit auf lokaler Ebene stärken, bestehende Netzwerke sichtbar machen und das Wissen der Vielen nutzen, um gemeinsam die Herausforderungen unserer Zeit zu bewältigen? In diesem Rahmen beschäftigen wir uns mit den Fragen:

    • Wie können wir die Zusammenarbeit auf lokaler Ebene stärken?
    • Wie können wir bestehende Netzwerke in Heidelberg noch sichtbarer machen?
    • Wie können wir das Wissen der Vielen nutzen?
    • Wie sieht eine gelingende Zusammenarbeit verschiedener Akteur*innen aus?
    • Was sind die Voraussetzungen für eine gelingende Zusammenarbeit?
    • Welche Arten von Zusammenarbeit braucht eine solidarische Stadtgemeinschaft?

Weitere Informationen zu r o a d t o__ finden Sie unter Begeisterhaus.de

Programmübersicht

 

Programm des 1. Festival-Tags, Donnerstag, 04.07.:

Abendbrot mit Ausstellungseröffnung
18:00 Uhr–20:00 Uhr
Bei einem gemeinsamen Abendbrot eröffnen wir die Ausstellung road to_, welche die vergangenen 100 Festivaltage dokumentiert.

Fat Tea – Konzert
20:30 Uhr–22:00 Uhr
Die Heidelberger Band Fat Tea schließt unseren ersten Festivaltag mit einem Konzert im Raumfänger ab. Fat Tea, das sind Lisa Konnerth mit ihrer Querflöte, Denny Seidel als Meister des Keyboards, Ephraim Zeier mit seiner Gitarre und Gosha Dubchinsky mit seinen Loopstations, Drummaschinen und Synthies – sie jammen kreuz und quer durch verschiedene Styles und Genres, mit Einflüssen von Jazz, Dub, Oriental, Trip-Hop und Elektro. Besser als Fat Tea kann man die Musik von Fat Tea nicht beschreiben.

Humans of Heidelberg
– den ganzen Tag –
Wir möchten die Geschichten und Gesichter von Menschen aus Heidelberg einfangen und in ihrer Einzigartigkeit Raum geben.

Ein Schwarzes Brett für Heidelberg!
– den ganzen Tag –
Eine solidarische Stadtgesellschaft, die “selber macht”, lebt von gegenseitiger Unterstützung. Wir wollen während unseres Festivals auf einem “Schwarzen Brett” im öffentlichen Raum das Wissen der Einzelnen sichtbar machen, damit es zum Wissen der Vielen werden kann. In klassischen “Suche”- und “Biete”-Kategorien können Heidelberger*innen ihr Wissen, ihre Ressourcen und ihren Bedürfnissen Raum verleihen.

Hier geht’s zum Programm des 2. Festival-Tags Freitag, 05.07.


Hauptsponsor der road to_ ist die BASF SE – mit ihrem Kulturförderprogramm Tor4. Thema der Ausschreibung war „Warum wird alles besser?“. Insgesamt 14 Projekte aus der Metropolregion Rhein-Neckar werden im Rahmen der ersten Ausschreibung bis Ende 2019 mit insgesamt 500.000 Euro unterstützt.

Freier Eintritt.