road to_ Geschichten von Vielen – 1. Festival-Tag

Mehrgenerationenhaus Heidelberg

  • Begeisterhaus, Performance, Social Activity, Workshop

Bei der r o a d  t o_ geht es darum, die richtigen Fragen zu stellen. Die Art von Fragen, die an die soziale Realität der Menschen anknüpfen.
Für die road to_ haben wir uns vier Themen überlegt, im Rahmen derer wir Werkzeuge und Taktiken entwickeln, um eine soziale Zukunft zu gestalten, technische Souveränität zu fördern und gemeinsam Schönes erschaffen zu können. Dabei geht es uns darum, die richtigen Fragen zu stellen – Fragen, die an die soziale Realität und Erfahrungen der Menschen anknüpfen. Nachdem wir uns beim ersten Festival mit den Themen „Entfaltung“ und „Soziale Zukunft“ auseinander gesetzt haben, dreht sich bei unserem zweiten Festival alles um die Überschrift Geschichten von Vielen.

… Geschichte von Vielen steht für eine Realität unseres Alltagslebens, welche weitaus bunter und vielfältiger ist, als es die Besetzung politischer Ämter und Entscheidungspositionen oder die Schlagzeilen in den Medien suggerieren. Hier geht es um Empowerment, das Schaffen neuer Öffentlichkeiten, ernstgemeintes Zuhören, Empathie und Anerkennung von unterschiedlichen Lebensentwürfen. Im Fokus dieses Festivals stehen folgende Fragen:

    • Wie können wir Stimmen zuhören, die im Alltag oft untergehen?
    • Wie wird aus Repräsentation kein Privileg der Wenigen, sondern eine Recht eines Jeden?
    • Wer sollte welche Geschichten erzählen?
    • Wer bestimmt, welche Geschichten gehört werden?
    • Wie können wir Stimmen hörbar machen, die im Alltagsrauschen untergehen?
    • Wie schaffen wir neue Öffentlichkeiten?
    • Welche Geschichten können wir gemeinsam schreiben?
    • Wie formen Biografien Menschen? Wie formen Menschen unsere Stadt?
    • Wie können wir unterschiedlichen Biografien Raum geben?
    • Warum brauchen wir neue Öffentlichkeiten?

Weitere Informationen zu  r o a d  t o__ finden Sie unter Begeisterhaus.de 

Plakat

Wegbeschreibung

Programmübersicht

 

Programm:

Youth Think Tank
15:00 Uhr–17:00 Uhr
Adultismus – Macht durch Alter? Offene Brainstorming-Session für junge Menschen, die sich aktiv in Heidelberg engagieren.

Digital Warriors
18:00 Uhr–19:00 Uhr
Gemeinsam mit dem Queerfeministischen Kollektiv und den Digital Media Women Rhein Neckar möchten wir die Kurzdokumentation „Digital Warriors“ anschauen und anschließend über die Chancen von Geschichten von Frauen im Digitalen Raum “Digital Storytelling” sprechen.

Eine Lesung – Ein Experiment
19:00 Uhr–19:30 Uhr
Anne-Marie Parth liest aus ihrem Roman „Arglos und diebisch“ und wagt ein Experiment mit den Zuhörer*innen.

Festivaleröffnung und Offene Bühne
20:15 Uhr–22:15 Uhr
Das Team der #roadto_ eröffnet das Festival. Im Anschluss gehört die Bühne den Gästen, u. a. dem Bandprojekt „Vigo“.

Refugee and Migrants Solidarity Walk
22:15 Uhr
UNHCR calls all to demonstrate solidarity with refugees and join the #stepwithrefugees campaign and we want to join! All over the world people are joining a global movement, in solidarity with families forced to flee their homes. At our festival we will walk, run and cycle the distance refugees cover each year to reach safety.

Humans of Heidelberg
– das ganze Wochenende –
Wir möchten die Geschichten und Gesichter von Menschen aus Heidelberg einfangen und in ihrer Einzigartigkeit Raum geben.

 


Hauptsponsor der road to_ ist die BASF SE – mit ihrem Kulturförderprogramm Tor4. Thema der Ausschreibung war „Warum wird alles besser?“. Insgesamt 14 Projekte aus der Metropolregion Rhein-Neckar werden im Rahmen der ersten Ausschreibung bis Ende 2019 mit insgesamt 500.000 Euro unterstützt.

Freier Eintritt.