Rap Poetry mit Dalibor Marković

  • Workshop: Jugendliche schreiben eigene Rap-Texte über Heldengeschichten – angeleitet von einem bekannten Rap-Poeten
  • Thema: Märchen und Mythen
  • Kinderprogramm, Literatur, Workshop

Dalibor Marković ist seit über fünfzehn Jahren ist mit seiner Spoken-Word-Lyrik auf deutschen und internationalen Bühnen unterwegs. Seine Basis ist der Hip-Hop, der Beginn lag im Poetry Slam, doch längst tritt der Frankfurter mit kroatischen Wurzeln als Lautpoet, Beatboxer und Lyriker auf.

Er selbst versteht sich als „Ein-Mann-Theater“. Auf der Bühne folgen auf Wutausbrüche ruhige Passagen. Ganz schnell bricht er Hörgewohnten auf. Dalibor Marković schreibt Gedichte und gibt Poesie-Workshops an Universitäten und Theatern.  2015 war er Gewinner der Slam Symphony – zusammen mit den Bamberger Symphonikern –, 2019 gewann er den Opera Slam.

Details:

  • Altersstufe: 9. und 10. Klasse
  • Online Workshop
  • Struktur: Workshops von jeweils 4 Stunden (inkl. Pause)
  • Termin 1: Dienstag, 4. Mai, 9:00 – 13.00 Uhr
  • Termin 2: Dienstag, 18. Mai, 9:00 – 13.00 Uhr
  • Termin 3: Dienstag, 8. Juni, 9:00 – 13.00 Uhr
  • Andere Termine auf Anfrage
  • Anmeldung: Bitte Anmeldung bei: Jutta Wagner, jutta.wagner@dai-heidelberg.de
  • Anmeldung ist als Klasse oder einzeln möglich
  • Kosten: Der Workshop ist kostenlos

Workshopbeschreibung 

„Schreib Dich Frei – vom Buchstaben zum Bühnentext“ 

Der Workshop wird, je nach Zeitkontingent, in mehreren Einheiten unterteilt sein, die  aufeinander aufbauen und als Heranführung ans Schreiben eines fertigen Bühnentextes dienen sollen. Um den Schülerinnen und Schülern (SuS) den Einstieg zu erleichtern und  eventuelle Grundbedenken am eigenen Schreiberfolg zu minimieren, soll pro Einheit die  Erhöhung eines Schwierigkeitsgrades suggeriert werden. Dies wird in Form des vorgegebenen  Themas plastisch gemacht, indem sich die erste Einheit beispielsweise um den „Buchstaben“  dreht, den winzigsten Bestandteil eines Gesamttextes. Der hierarchische Aufbau ist jedoch bei  Weitem nicht linear zu begreifen, sondern vielmehr zirkulär. Jedes neue Thema umschließt  das vorangegangene kreisförmig und vergrößert pro Einheit somit das Verständnis und die  Fertigkeiten, die für das Verfassen eines Bühnentextes notwendig sind. Die Themen der  Einheiten lauten: 

  1. Buchstabe
    (Leipogramm, Alphabetgedichte)
  1. Silbe
    (Haiku, Rhythmusübungen)
  1. Wort
    (Ein-Wort-Geschichte, Zwei-Wort-Titel)
  1. Schrift
    (Schreibübungen, Streichungen)
  1. Stimme
    (Sprechweise, Körpersprache)
  1. Bühnentext
    (Vortrag, Veranstaltung)

In jeder Einheit wird eine breite Auswahl an Beispielen und Anleitungen bereitgestellt, die an  das Thema heranführen sollen. Dabei wird der Fokus darauf liegen, dass pro Einheit neue  Erfahrungen gemacht werden, auf die man im weiteren Verlauf zurückgreifen kann. Ein  gewünschtes Ziel wird das Zustandekommen von kurzen Schreibergebnissen sein, die später  genauso wiederverwendet werden können oder in veränderter Form in den Bühnentext  einfließen werden. Mit diesen Werkzeugen sollen die SuS die Handhabung erlernen, einen fertigen Bühnentext zu verfassen und vorzutragen zu können.  

Hinweis

Online Workshop

Foto: Eva Zocher

Freier Eintritt.