11. Empathiekonferenz

  • Empathie und Zusammenhalt
  • Geist Heidelberg, Konferenz

Emotionale Empathie hilft dabei, vertrauensvolle zwischenmenschliche
Beziehungen zu schaffen und so den sozialen Zusammenhalt zu stärken. Ohne Verständnis oder Engagement für andere kann kein Krisenmanagement gelingen. Stress und Krisen fordern im Kleinen die Sorgearbeit, im Großen die Integrationsfähigkeit einer ganzen Gesellschaft heraus.

Wie gelingt sozialer Zusammenhalt? Wie wichtig sind Kontakt, Kommunikation und Begegnung? Welche Rollen spielen Empathie und Mitgefühl?

Hier den Programmflyer ansehen oder als PDF downloaden


Ablauf

10.15 Uhr – Reinhard Haller

Sozialer Zusammenhalt zwischen Wertschätzung und Kränkung
Psychiater, Neurologe, Psychotherapeut und Autor, u.a. von Die Macht der Kränkung (2015) und Das Wunder der Wertschätzung (2019) oder Rache (2021), Feldkirch in Österreich


11.30 Uhr – Svenja Taubner

Empathie für aggressive Jugendliche
Professorin für Psychosoziale Prävention und Direktorin des Instituts für Psychosoziale Prävention, Universität Heidelberg


13.00 Uhr – Mittagspause


14.15 Uhr – Ahmad Mansour

Was es heißt solidarisch zu sein
Psychologe, Autor und Geschäftsführer der Mansour-Initiative für Demokratieförderung und Extremismusprävention (MIND), Berlin


15.30 Uhr – Rebecca Freitag

Wäre die Welt eine Bank – wir hätten sie längst gerettet
Botschafterin für die Rechte junger Generationen, Vorstand BUND und ehemalige UN-Jugenddelegierte für Nachhaltige
Entwicklung


16.45 Uhr – Andreas Zick

Empathie – eine Frage der Mitte, jenseits der Extreme?
Sozialpsychologe und Leiter des Instituts für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung, Universität Bielefeld


Im Rahmen des International Science Festival – Geist Heidelberg

Preise

Normal 28,90 €
Ermäßigt 23,90 €
Mitglieder 17,90 €

Aufpreis an der Abendkasse

Tickets