Ulrike Guérot

  • Warum Europa eine Republik werden muss!
  • Eine politische Utopie
  • Vortrag

Es lebe die Europäische Republik? Für Ulrike Guérot muss eine gemeinsame Republik Europa keine Utopie bleiben, wenn die Bürgerinnen und Bürger ihre „nationalstaatliche Knechtschaft“ überwinden und beginnen, ein parlamentarisches, souveränes Europa der Regionen zu gestalten. Statt allein auf die üblichen Institutionen in Brüssel wie Straßburg zu setzen und sich von Nationalismen blenden zu lassen, entwickelt die streitbare Demokratieforscherin ein „europäisches Wir“, das einen Begriff rechtlicher und sozialer Gleichheit der Menschen ins Zentrum ihrer Vision stellt.

Populismus und Nationalismus sind keine Lösung. Birgt die Idee einer transnationalen Zugehörigkeit zur Republik Europa Chancen?

Ulrike Guérot ist Professorin für Europapolitik und Demokratieforschung an der Donau-Universität Krems und 2017/18 Alfred-Grosser-Gastprofessorin an der Universität Frankfurt.

Foto: Sarina Chamatova

Preise (zzgl. Gebühren)

Normal 10 €
Ermäßigt 8 €
Mitglieder 5 €

Aufpreis an der Abendkasse

Tickets