Thomas Fischer

  • Lust und Strafe?
  • Wie Sexualität und Strafrecht zusammenhängen
  • Online-Veranstaltungen, Vortrag

Das Strafrecht bestimmt, was „normales“ und was „abweichendes“, strafbares Sexualverhalten ist. Aber wo genau verläuft diese Grenze? In seinem neuen Buch Sex and Crime (2021) zeigt der ehemalige Vorsitzende Richter des Bundesgerichtshofs, dass die Frage nach „Schuld“ und „Krankheit“ im Sexualstrafrecht viel komplexer ist, als es die politische und gesellschaftliche Diskussion vermuten lässt. Denn die strafrechtliche Definition etwa von Vergewaltigung und Missbrauch ist auch ein Spiegel moralischer, ökonomischer und politischer Machtverhältnisse.
Wann hat der Staat das Recht auf Kontrolle der Intimsphäre? Wann nicht? Wo braucht das Sexualstrafrecht Reformen?

Der Jurist Thomas Fischer ist ehemaliger Bundesrichter, Autor der populären Die Zeit-Kolumne „Fischer im Recht“ und Autor mehrerer Bücher, wie Über das Strafen: Recht und Sicherheit in der demokratischen Gesellschaft (2018).

In der Reihe Smart Sex?

Hinweis

Kostenfreie Online-Veranstaltung

Foto: Privat

Freier Eintritt.