Téa Obreht

  • Herzland
  • Literatur

Arizona, um 1890. Noras Farm ist von Dürre und mächtigen Viehzüchtern bedroht, neuerdings auch, so glaubt ihr kleiner Sohn Toby, von einem monströsen Tier, das draußen umherstreift. Seit Tagen ist ihr Mann verschwunden, die älteren Söhne sind im Streit davongeritten, ins Brunnenhaus wurde eingebrochen. Doch Nora stehen noch andere Prüfungen bevor. Zu einer davon wird Lurie, Sohn osmanischer Einwanderer und Outlaw.

Herzland erzählt den amerikanischen Gründungsmythos neu – die Siedlerzeit in aller Härte und zugleich einen schillernden, unbekannten Wilden Westen, in dem die Konflikte des heutigen Amerika schon aufscheinen.

Téa Obreht gilt als eine der wichtigsten jungen Stimmen der internationalen Literatur. Geboren 1985 in Belgrad, lebt sie seit ihrem zwölften Lebensjahr in den USA. Ihr Debüt Die Tigerfrau (2011) erschien in über dreißig Sprachen und war für den National Book Award nominiert.

Hinweis

Liebe Gäste, aufgrund der sich zuspitzenden Entwicklungen und der entsprechenden behördlichen Anordnungen der Stadt Heidelberg im Rahmen der Maßnahmen zur Eindämmung der Infektionen mit dem Corona-Virus werden alle Veranstaltungen vom 13. März bis einschließlich 19. April 2020 am DAI Heidelberg abgesagt. Bereits gekaufte Tickets können an der jeweiligen Vorverkaufsstelle zurückgegeben werden.

Foto: Ilan Harel

Preise (zzgl. Gebühren)

Normal 8 €
Ermäßigt 5 €
Mitglieder 4 €

Aufpreis an der Abendkasse

Tickets