Politischer Islam

  • Stresstest für Deutschland
  • Susanne Schröter
  • Vortrag

Die Mehrheit der Deutschen glaubt, der Islam gehöre nicht zu Deutschland. Sie verbinden die zweitgrößte Weltreligion vor allem mit Terror im Namen eines unbarmherzigen Gottes, mit der Unterdrückung von Frauen und Minderheiten sowie einer Ablehnung westlicher Werte.

Für diese Assoziationen gibt es nachvollziehbare Gründe, die aus dem Erstarken des politischen Islam resultieren. Dieser übt durch machtbewusstes und strategisch geschicktes Agieren seiner Funktionäre großen gesellschaftlichen Einfluss aus und dominiert zunehmend die staatliche Islampolitik sowie den öffentlichen Dialog. Was ist unter politischem Islam zu verstehen und wie lernen wir, mit seinen Folgen umzugehen?

Susanne Schröter ist Professorin für Ethnologie an der Universität Frankfurt und Leiterin des Frankfurter Forschungszentrums Globaler Islam (FFGI).

In Kooperation mit den Säkularen Humanisten gbs Rhein Neckar e. V.

Hinweis

Liebe Gäste, aufgrund der sich zuspitzenden Entwicklungen und der entsprechenden behördlichen Anordnungen der Stadt Heidelberg im Rahmen der Maßnahmen zur Eindämmung der Infektionen mit dem Corona-Virus werden alle Veranstaltungen vom 13. März bis einschließlich 19. April 2020 am DAI Heidelberg abgesagt. Bereits gekaufte Tickets können an der jeweiligen Vorverkaufsstelle zurückgegeben werden.

Foto: FFGI

Preise (zzgl. Gebühren)

Normal 8 €
Ermäßigt 5 €
Mitglieder 4 €

Aufpreis an der Abendkasse

Tickets