Ideale Schule

  • Neue Konzepte für das Lernen
  • Anne Sliwka
  • Vortrag

Weltweit zeigen Studien einen Einbruch der Lernmotivation im frühen Jugendalter. Dies führt bei vielen Jugendlichen zu verschlechterten Schulleistungen und zu Schulmüdigkeit.
Der Grund für dieses „Motivationsloch“: Schule und Unterricht reagieren bislang zu wenig auf die starken kognitiven und sozial-emotionalen Veränderungen in der Jugendphase – und auf den großen Umbruch in der Lebenswelt der Jugendlichen, der Digitalisierung.

Anne Sliwka ist Professorin für Schulpädagogik an der Universität Heidelberg. Sie arbeitet die aktuelle Forschung zum Lernen im Jugendalter anschaulich und praxisrelevant auf. Anhand von internationalen Schulbeispielen – auch aus erfolgreichen Ländern wie Finnland, Kanada oder Singapur, zeigt sie auf, wie lehrerzentrierter, instruktiver Unterricht und neue Formen des forschenden und ko-konstruktiven Lernens Hand in Hand gehen können – damit Schule Jugendlichen und Lehrkräften wieder Freude macht!

In der Reihe Schule Neu Denken

In Kooperation mit der GEW Rhein-Neckar-Heidelberg

Foto: Privat

Preise (zzgl. Gebühren)

Normal 8 €
Ermäßigt 5 €
Mitglieder 4 €

Aufpreis an der Abendkasse

Tickets