Amir Ahmad Nasr VERSCHOBEN

  • Populismus und radikaler Islam
  • Vortrag

Die Veranstaltung wurde verschoben und findet nun am 17. Mai statt.

 

Bei der Wahl von Donald Trump zum amerikanischen Präsidenten jubelten nicht nur europäische Rechtspopulisten von AfD bis Marine Le Pen, sondern auch die führenden Köpfe des sogenannten Islamischen Staates.

Wie hängen populistische Bewegungen im Islam und in den Demokratien Europas und Nordamerikas zusammen und inwieweit verstärken sie sich sogar? Amir Nasr hat als Kind im Sudan, in Katar und Malaysia den radikalen Islamismus erlebt, sich durch die Ideen der westlichen Aufklärung, auch via Internet, daraus befreit und wurde zum Onlineaktivisten im Vorfeld des Arabischen Frühlings.

Amir Ahmad Nasr ist Blogger, Menschrechtsaktivist und Autor von Mein Isl@m – Bloggen für die Freiheit. Aufgrund des Verbots seines Buches erhielt er politisches Asyl in Kanada, wo er heute lebt.

Moderation und Gespräch: Steven Bloom
Sprache: Englisch

In der Reihe
Fühlen statt Fakten – Willkommen im Populismus

Preise (zzgl. Gebühren)

Normal 8 €
Ermäßigt 5 €
Mitglieder 4 €

Aufpreis an der Abendkasse

Tickets