Zwischen Tatsache und Täuschung

  • Für starke Demokratien im Zeitalter der Desinformation
  • Zweiter Tag der Konferenz
  • Konferenz

Die rasante Entwicklung hin zu einer Welt, in der wir ständig und überall verbunden sind, wird erst langsam von der Erkenntnis eingeholt, wie umfassend wir nun im Alltag Manipulation und Propaganda ausgesetzt sind. Erfolgreiche Kriegsführung ist mittlerweile weniger eine Frage militärischer Waffensysteme als vielmehr einer strategischen Informationsverteilung.

Wir müssen mehr tun, als nur Fakten zu überprüfen und gefälschte Konten zu vernichten, um den Informationskrieg zu gewinnen. Wir müssen das Informationszeitalter (be)greifbar machen und Medienkompetenz vermitteln, sodass Bürgerinnen und Bürger sich aus der Rolle der passiven Konsumenten befreien können.

Der zweite Tag unserer Desinformationskonferenz bietet eine Reihe von Kurzvorträgen US-amerikanischer Experten im Wechsel mit interaktiven Workshops, in denen Vertreter aus den Bereichen der Technologie, des investigativen Journalismus und der EU-Politik den Teilnehmern praktische Tools an die Hand geben und Diskussionsräume schaffen.

Vorträge:
Nicco Mele (Harvard University)
Ian McCulloh (Johns Hopkins University)
Nina Jankowicz (The Wilson Center)

Moderation:
Andrew Denison (Transatlantic Networks)

Workshops:
Bret Schafer (The German Marshall Fund of the United States)
Jessikka Aro (Finnish Broadcasting Company)
Anneli Ahonen (East Stratcom Task Force, EEAS)

Sprache: Englisch
Fragen und Diskussion können auch auf Deutsch erfolgen

 

(Zum Vergrößern Bild anklicken)

 

 

 

Preise (zzgl. Gebühren)

Normal 15 €
Ermäßigt 12 €
Mitglieder 10 €

Aufpreis an der Abendkasse

Tickets