Wolfgang Ketterle

  • Kälter als Kalt
  • Geist Heidelberg, Vortrag

Neue Materie nahe dem absoluten Temperaturnullpunkt – Wolfgang Ketterle beschäftigt sich in seiner Forschung mit ultrakalten Atomen, die nur bei extrem tiefen Temperaturen existieren, und ihren außergewöhnlichen Zuständen.

1995 war Ketterle maßgeblich an der experimentellen Verwirklichung des Bose-Einstein-Kondensats beteiligt, bei dem Atome so kalt sind, dass sie sich nur noch in einem einzigen Quantenzustand befinden. Dieser Meilenstein brachte dem gebürtigen Heidelberger 2001 – mit 43 Jahren als einem der jüngsten Forscher in der Geschichte – den Nobelpreis für Physik ein.

Prof. Dr. Wolfgang Ketterle, Jahrgang 1957, wuchs in Eppelheim auf, besuchte das Bunsen-Gymanasium in Heidelberg und studierte Physik in Heidelberg und München. Ketterle lehrt und forscht am Center for Ultracold Atoms am Massachusetts Institute of Technology.

Preise (zzgl. Gebühren)

Normal 12 €
Ermäßigt 10 €
Mitglieder 8 €

Aufpreis an der Abendkasse

Tickets