Von Corona in die Klimakatastrophe

  • Ist die Welt noch zu retten?
  • Johannes Orphal
  • Geist Heidelberg, Vortrag

Trotz Einschränkungen durch die Corona-Pandemie verzeichnete die US-Klimabehörde NOAA im April 2021 eine so hohe CO2-Konzentration in unserer Atmosphäre wie in den vergangenen 800.000 Jahren nicht.

Klimaforscher Johannes Orphal sieht die Erderwärmung „als kommende Katastrophe, deren Folgen wir noch nicht überblicken können.“
Ist das „Zwei-Grad-Ziel“ der internationalen Klimapolitik noch realistisch? Könnten Technologien wie „Climate Engineering“ eine Lösung sein? Und mit welchen politischen und gesellschaftlichen Bemühungen ist die Welt noch zu retten?

Prof. Dr. Johannes Orphal ist Physiker, Leiter des Forschungsbereiches Natürliche und gebaute Umwelt am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) sowie Beauftragter des dortigen Präsidiums für Klimaschutz und Nachhaltigkeit. Er vertritt das KIT im Management Board des Forschungsbereiches Erde und Umwelt der Helmholtz-Gemeinschaft und ist wissenschaftlicher Gutachter für nationale und internationale Forschungsorganisationen wie die Europäische Weltraumorganisation (ESA).

 

Foto: Privat

Preise

Normal 9,90 €
Ermäßigt 5,90 €
Mitglieder 4,90 €

Aufpreis an der Abendkasse