Quo vadis, Literatur?

  • Zukunft der Literatur – Literatur der Zukunft
  • Im Dialog, Literatur

Der Heidelberger Literaturherbst steht unter dem Motto: „Lesen erleben!“  Doch: Gibt es ihn noch, den „Hunger nach dem Buche“, den Thomas Mann einst für die „Zukunft der Literatur“ prognostizierte? Ein rückläufiger Büchermarkt, die Schnelllebigkeit unserer digitalisierten Welt mit ihrer veränderten Kommunikationskultur, und zunehmend findet Literatur jenseits des Buches statt – online und multimedial: Was bedeuten diese Veränderungen für Autoren, Verlage, Literaturhäuser und Festivals, ja, für eine ganze Literaturstadt?

Darüber sprechen:
Dr. Andreas Barth, Universitätsverlag Winter
Bella Bender, Autorin
Phillip Koban, Kulturamt Heidelberg, Koordinationsteam UNESCO City of Literature Heidelberg
Jutta Wagner, LiZ Literarisches Zentrum, DAI Heidelberg
Regina Wehrle, Mattes Verlag, Literaturherbst Heidelberg

Moderation: Jörg Tröger, SWR-Redakteur Kultur und Wissenschaft

Veranstalter: Literaturnetz Heidelberg e.V.

Im Rahmen des 6. Heidelberger Literaturherbstes

Preise

Normal 9,90 €
Ermäßigt 5,90 €
Mitglieder 4,90 €

Aufpreis an der Abendkasse

Tickets