Norbert Scheuer

  • Winterbienen
  • Literatur

Anfang 1944: Egidius Arimond, ein frühzeitig aus dem Schuldienst entlassener Lateinlehrer, schwebt in höchster Gefahr: wegen seiner Frauengeschichten, seiner Epilepsie – aber vor allem wegen seiner waghalsigen Versuche, Juden in präparierten Bienenstöcken ins besetzte Belgien zu retten. Gleichzeitig kreisen über der Eifel britische und amerikanische Bomber. Arimonds Situation wird fast ausweglos, als er keine Medikamente mehr bekommt, ein Verhältnis mit der Frau des Kreisleiters beginnt und schließlich bei der Gestapo denunziert wird.

Eindrucksvoll ist zu lesen, wie sich verschiedene Ebenen ineinander schieben: die des solidarisch orientierten Bienenvolks und die des gewaltvollen NS-Staats.

„Ein schönes, überraschendes Buch, leises, abenteuerliches, ziemlich naturmystisches Buch.“ (Volker Weidermann, Der Spiegel)

Norbert Scheuer lebt in der Eifel. Sein Roman Die Sprache der Vögel (2015) wurde hoch gelobt; für Winterbienen erhielt er 2019 den Wilhelm-Raabe-Literaturpreis.

Foto: Elvira Scheuer

Preise

Normal 9,90 €
Ermäßigt 5,90 €
Mitglieder 4,90 €
Live-Stream Karte 2,90 €

Aufpreis an der Abendkasse

Tickets