Eric Jarosinski

  • Nein. Ein Manifest
  • Literatur

„Der erste Säulenheilige der Twitter-Sphäre.“ (Nina Pauer, Die Zeit)

Nein, Twitter bringt nicht den Untergang der Schreibkultur. Eric Jarosinski beweist das Gegenteil: Unter der Kunstfigur NeinQuarterly twittert er Aphorismen in 140 Zeichen. 100.000 Follower hat er auf der ganzen Welt.

Der Impuls zum Twittern kam durch eine Schreibblockade! Was erst nur dem Aufschub diente, wurde selbst zum Zweck: Er twittert über Philosophie, über die Abgründe der modernen Existenz, gegen die Dauer-Selbstoptimierung. Die Texte kamen nun als Buch heraus: einzigartige, tiefgründige oder einfach nur witzige Botschaften.

Eric Jarosinski, geb. 1971, ist Germanist. Er lehrte an der University of Pennsylvania Philosophie und Germanistik mit Schwerpunkt auf Literatur der Weimarer Republik und arbeitete über Adorno, Marx und Benjamin.

Preise (zzgl. Gebühren)

Normal 8 €
Ermäßigt 5 €
Mitglieder 4 €

Aufpreis an der Abendkasse

Tickets