Mutter Mutante

  • Triebfeder der Evolution?
  • Geist Heidelberg, Im Dialog

Mutanten und Mutation sind durch die Pandemie in Verruf geraten: Die Angst vor evolutionären Abarten und Viren beherrscht den Diskurs.
Vergessen scheint, dass Mutation wesentlicher Bestandteil und Triebfeder von Evolution ist.

Wer ist die “Mutter aller Arten”? Ist dies Garant für fortschreitende Biodiversität trotz Klimawandel und Artensterben?
Was sind wichtige Parallelen und Unterschiede in der Mutation von Krankheiten, Menschen und Tieren? Gibt es Sprünge oder Extreme, die das Überleben sichern, oder bedrohen sie das Leben, zumindest gewisser Spezies? Und können wir Mutation und Evolution steuern?

Mit
Prof. Richard Neher, Biophysiker und Forschungsgruppenleiter am Biozentrum der Universität Basel
Prof. Johannes Krause, Paläogenetiker und Direktor am Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie, Leipzig
Prof. Katharina Foerster, Zoologin am Institut für Evolution und Ökologie, Universität Tübingen

Moderation: Joachim Müller-Jung (FAZ Wissenschaft)

Im Rahmen des International Science Festival – Geist Heidelberg.

Foto v.l.n.r.: Uni Basel; Thomas Victor Photography; Friedhelm Albrecht

Preise

Normal 11,90 €
Ermäßigt 9,90 €
Mitglieder 6,90 €

Aufpreis an der Abendkasse

Tickets