Lesungen aus dem IBA_Logbuch N°2

  • »Dynamik der Wissensstadt«
  • Literatur

Bildung, Wissenschaften und lebenslanges Lernen sind das Fundament demokratischer Gesellschaften der Gegenwart. Wissen wird an Stelle materieller Ressourcen mehr und mehr zur wesentlichen Quelle auch ökonomischer Prosperität. Wie aber sieht die »Wissensstadt von morgen« aus? Die Internationale Bauausstellung (IBA) Heidelberg untersucht von 2012 bis 2022 anhand konkreter Projekte, wie der tiefgreifende gesellschaftliche Paradigmenwechsel architektonisch und stadträumlich zu gestalten ist.

Das IBA_LOGbuch N°2 – von insgesamt drei LOGbüchern – erschien im September 2019 unter dem Titel »Die Dynamik der Wissensstadt« und zieht nach sechs Jahren Bauausstellung eine Zwischenbilanz: In wissenschaftlichen Beiträgen beleuchtet und dokumentiert das Buch die Prozesse, welche die IBA bisher durchlaufen hat und blickt auf die Halbzeit-Ausstellung im Sommer 2018 zurück. Außerdem wirft die regionale Literaturszene aus verschiedenen Genres einen Blick auf Heidelberg und ergänzt die fachlichen Beiträge aus Architektur und Planung um essayistische Perspektiven: Wie sehen lokale Autorinnen und Autoren unsere Stadt? Wie nehmen sie die Architektur und die öffentlichen Räume Heidelbergs wahr? In welche Worte kleiden sie die Veränderungen der Stadt? Welche Zukunftsvisionen entwerfen sie für Heidelberg und welche Erinnerungen aus der Vergangenheit halten sie wach?

Elf bekannte AutorInnen aus Heidelberg haben für das IBA_LOGbuch N°2 Beiträge verfasst. Am 25. November lesen einige von ihnen ihre Texte – lassen Sie sich überraschen!
Im Anschluss daran stehen Redakteurin Dr. Ursula Baus (frei04 publizistik), Erster Bürgermeister Jürgen Odszuck (Stadt Heidelberg), Prof. Michael Braum (IBA Heidelberg) und Kulturamtsleiterin Dr. Andrea Edel (Stadt Heidelberg) im Gespräch miteinander.

Preise (zzgl. Gebühren)

Normal 4 €

Aufpreis an der Abendkasse

Tickets