Image Capital – Computational Science

  • Armin Linke & Estelle Blaschke und Sabine Süsstrunk
  • Dialogreihe Fotografie & Wissenschaft
  • Im Dialog

Tagtäglich werden weltweit Milliarden digitaler Fotografien produziert und archiviert. Diese Bilder, bestehend aus Metadaten und Pixeln, gelten als Rohstoff der Zukunft. Sie können ausgewertet, gefiltert, programmiert und kontrolliert werden. Sie dienen sogar der Entwicklung künstlicher Intelligenz. Armin Linke und Estelle Blaschke machen die Auseinandersetzung mit dieser Flut an Bilddaten zum Gegenstand ihres neuen Projekts „Image Capital“. Gemeinsam mit Sabine Süsstrunk, die sich unter anderem auf computergestützte Fotografie spezialisiert hat, wird es – jenseits der Kunst – um die Rolle der Fotografie innerhalb sozialer, ökonomischer und kultureller Praktiken gehen.

Ort: Institut für Psychologie, Hörsaal II, Hauptstraße 47–51, 69117 Heidelberg
Sprache: Deutsch

Die Dialogreihe ist eine Kooperationsveranstaltung des Deutsch-Amerikanischen Instituts, des Instituts für Europäische Kunstgeschichte der Universität Heidelberg und der Biennale für aktuelle Fotografie.

Mit freundlicher Unterstützung der Stadt Heidelberg, der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung und der Friedrich Stiftung

 

Hintergrund:
In welchem Verhältnis stehen künstlerische Fotografie und Wissenschaft zueinander? Darüber diskutieren renommierte Fotokünstler*innen und Wissenschaftler*innen aus unterschiedlichen Disziplinen vom 16. Januar bis 2. April 2020 in der achtteiligen internationalen Dialogreihe „Fotografie & Wissenschaft“. Die künstlerischen Arbeiten bilden hierbei den Ausgangspunkt für eine disziplinübergreifende Befragung des Mediums und zeigen das Potential der Fotografie, beide Bereiche miteinander verschwimmen zu lassen.

 

Hinweis

Liebe Gäste, aufgrund der sich zuspitzenden Entwicklungen und der entsprechenden behördlichen Anordnungen der Stadt Heidelberg im Rahmen der Maßnahmen zur Eindämmung der Infektionen mit dem Corona-Virus werden alle Veranstaltungen vom 13. März bis einschließlich 19. April 2020 am DAI Heidelberg abgesagt.

Freier Eintritt.