Michael Zürn

  • Der Streit um Solidarität
  • Griechenland und Flüchtlinge im Vergleich
  • Lecture

Die Schulden- und die Flüchtlingskrise zeigten zwar immer den Hauptakteur Deutschland, doch der Auftritt der EU war unterschiedlich. Beim Geld konnte man einen gewissen Konsens der Interessen der Europäer gegenüber Griechenland aufrecht erhalten. Bei Fragen der Humanität zeigt Europa ein anderes, ein nationalstaatliches Gesicht.

Ist das ein Rückfall in eine wirtschaftspolitische Identität Europas oder nur eine Variante komplexer Globalisierung? Sollte die EU für eine Denationalisierung stehen, so scheint sie zur Zeit eher als Gefahr angesehen zu werden. Oder sind Osteuropa, Großbritannien und die Phänomene erfolgreicher politisch rechter Gruppierungen anders zu deuten?

Prof. Dr. Michael Zürn ist Direktor der Abteilung Global Governance am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung und Professor für Internationale Beziehungen an der Freien Universität Berlin.

In Kooperation mit dem Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht

Ticket Prices (plus fees)

Regular price 8 €
Reduced price 5 €
Member price 4 €

Box Office at a premium

Tickets