Wie viel von diesen Hügeln ist Gold

  • C Pam Zhang
  • Literatur

Mit einer Pistole in den Händen und der Leiche des Vaters auf dem Rücken des Pferdes sind die chinesischen Waisenkinder Lucy und Sam auf der Flucht durch die Prärie. Es ist ein unbarmherziges Land, von Bisonknochen übersät und dem Goldrausch verfallen. Die Geschwister wollen den Vater gemäß dem chinesischen Ritual begraben – mit zwei Silberdollars auf den Augen. Nur auf diese Weise kann ihr Vater „nach Hause finden. Doch wo in dieser fremden Welt ist für Lucy und Sam das Zuhause, das so unerreichbar scheint wie das versprochene Gold in den Hügeln?

Aus China stammende Amerikaner spielten eine enorme Rolle bei der Besiedelung des amerikanischen Westens – gleich ob sie eingewandert oder bereits in den USA geboren war. Viel zu selten tauchte dieses Thema bisher in der Literatur.

Mit wilder Sprachmagie erzählt jetzt C Pam Zhang, Tochter chinesischer Einwanderer in Amerika, in ihrem Debütroman von der Sehnsucht anzukommen – an einem Ort und in einer Identität, die sich über die Grenzen von Herkunft und Gender hinwegsetzt.

Für den Booker Prize nominiert, gehörte Wie viel von diesen Hügeln ist Gold zu Barack Obamas Lieblingsbüchern 2020 und wurde vom Oberserver als „Das kühnste Debüt des Jahres“ beschrieben.

Die Veranstaltung findet im DAI Heidelberg und parallel online im kostenfreien dai HOME Livestream auf unserem YouTube-Channel statt. Hier geht es direkt zum Livestream.

Foto: Gioia Zloczower

Preise

Normal 9,90 €
Ermäßigt 5,90 €
Mitglieder 4,90 €

Aufpreis an der Abendkasse

Tickets