Update Placebo

  • Nichts drin und trotzdem wirksam
  • Geist Heidelberg, Im Dialog

Die Veranstaltung findet nur als kostenfreie Online-Veranstaltung im YouTube-Livestream statt. Tragen Sie sich hier in unseren Newsletter ein, um keine kostenfreie dai HOME Veranstaltung zu verpassen.
Kultur bleibt frei – das dai HOME kostenlos. Über Spenden in dieser Zeit freuen wir uns sehr.

Kein medizinischer Begriff wird auch von Laien so selbstverständlich verwendet wie Placebo. Die meisten haben eine ungefähre Vorstellung, was gemeint ist, eher wenige können genau erklären, wie und wodurch Placebo-Wirkungen entstehen.

Dabei wächst das Wissen dank einer dynamischen, vor allem neurowissenschaftlich ausgerichteten Forschung der letzten Jahre ständig, bis zu der – vielleicht überspitzten – Erkenntnis, dass beinahe zu jeder Art von Therapie ein Placebo-Anteil von etwa 50 Prozent beteiligt ist.
Im Gehirn werden Botenstoffe ausgeschüttet, die an dieselben Rezeptoren andocken wie z.B. normale Medikamente. Auch die Placebo-Wirkung, die allein ärztliches Handeln bewirken kann – über Zuwendung, Gespräche etc. –  verdient mehr Aufmerksamkeit und sollte entsprechend genutzt werden.

Mit:
Prof. Ulrike Bingel
, klinische Neurowissenschaftlerin, Universität Essen
Prof. Ulrich Dirnagl, Direktor der Abteilung Experimentelle Neurologie, Charité Berlin
Prof. Robert Jütte, Medizinhistoriker und bis 2020 Leiter des Instituts für Geschichte der Medizin der Robert Bosch Stiftung, Stuttgart

Moderation: Jörg Tröger

Im Rahmen des International Science Festival – Geist Heidelberg

Fotos v.l.n.r.: Privat / Thomas Rafalzyk / FotostudioM42