Therapie für alle?

  • Wer profitiert vom neuen Psychotherapeuten-Gesetz?
  • Im Dialog, Online-Veranstaltungen

Mit der Reform der Psychotherapeutenausbildung wird ein eigenständiger Studiengang geschaffen, der Ausbildung und Berufsstatus von Psychotherapeuten neu regelt. Sowohl die Versorgung mit Therapieplätzen als auch die Vergütung während der Ausbildung sollen verbessert werden.

Ist durch die Reform eine therapeutische Grundversorgung für alle möglich?
Wird für ausreichende finanzielle und personelle Ressourcen gesorgt?

Mit:
Prof. Karl Lauterbach, Mediziner und SPD Gesundheitsexperte
Prof. Silvia Schneider, Professorin für Klinische Kinder- und Jugendpsychologie, Ruhr-Universität Bochum (RUB)
Dr. Hinrich Bents, Direktor des Zentrums für Psychologische Psychotherapie (ZPP), UniHeidelberg
Mechthild Leidl, Psychotherapeutin in Ausbildung und Vertreterin des PiA Politik Treffens

Moderation: Dorothea Siegle, Psychologin und Chefredakteurin von Psychologie Heute

Hinweis

Die Veranstaltung muss leider kurzfristig aus gesundheitlichen Gründen verschoben werden.

Foto v.l.n.r.: privat, Svenja Hanusch, privat, privat

Freier Eintritt.