Rhythm is it!

  • Die Intervall-Woche: Neue Paradigmen der Arbeitswelt
  • Geist Heidelberg, Im Dialog

Die umwälzenden Ereignisse in 2020 haben mit enormer Schubkraft Veränderungen in der Arbeitswelt befördert: Forderungen nach mehr Flexibilität und mehr Individualisierung, neue Arbeitsmodelle und generelle Umwälzungen in Kommunikation und Organisation von Arbeit sind in aller Munde und Arbeits- und Lebenswelt von Mitarbeitern greifen immer stärker ineinander.

Die Frage, wann wir arbeiten, bringt hier die Rücksicht auf unsere Chronobiologie ins Spiel, das heißt unseren inneren Rhythmus, der im Stillen unser Leben strukturiert. Wir arbeiten nicht zu viel – wir arbeiten falsch, so die These der Autoren: Im Einklang mit biologischen Intervallen werden Energien frei, wer aber gegen seinen Rhythmus arbeiten muss, der leidet unter diesem Gegensatz, arbeitet letztlich gegen sich selbst, wird im schlimmsten Falle krank.

Eine Debatte über gestalterische Möglichkeiten und Grenzen unserer Arbeitswelt in völlig neuen Zeiten und im Angesicht neuer Herausforderungen.

 

Mit:
Silvia Sperling
, Wirtschaftsjournalistin, Autorin und Acquisition Editor für Themen rund um Persönlichkeitsentwicklung, Lebensbalance und gesunde Lebensführung
Lothar Seiwert, Europas führender und bekanntester Experte für das neue Zeit- und Lebensmanagement, Experte für die Themen Time-Management, Life-Leadership® und Work-Life-Balance
Cawa Younosi, Personalleiter und Mitglied der Geschäftsführung der SAP Deutschland. Unter dem Motto „#SAPDoch!“ setzt er neue Trends im Personalmanagement, stets mit der Devise: der Mensch im Mittelpunkt.

Moderation:
Alexander Hagelüken, Leitender Redakteur für Wirtschaftspolitik der Süddeutschen Zeitung und ehemaliger Europakorrespondent in Brüssel

 

Im Rahmen des International Science Festival – Geist Heidelberg

Hinweis

Die Veranstaltung wurde auf den 13. April verschoben.

Fotos v.l.n.r.: Paradies / privat / SAP