Rainer Mausfeld

  • Demokratie erneuern!
  • Wie geht Demokratie im 21. Jahrhundert?
  • Vortrag

Demokratie lebt von der Debatte.

Demokratie heißt: Interessenunterschiede in einem öffentlichen Debattenraum friedlich austragen, um zu einem gemeinsamen gesellschaftlichen Handeln zu finden.

Doch: Wie können wir unsere eigenen kognitiven und gefühlsmäßigen Beschränktheiten und Vorurteile erkennen? Warum reagieren wir so aggressiv, wenn unsere selbstverständlichsten Vorurteile in Frage gestellt werden? Wir sind so beschaffen, dass wir dazu neigen, unsere Gewohnheiten für Überzeugungen zu halten. Unser Geist produziert gleichsam instinktiv „Meinungen“. Ideologien sind gewissermaßen die kollektiven Vorurteile, die den Status quo als selbstverständlich erscheinen lassen.

Wie lassen sich nun die eigenen Interessen objektivieren? Wie gewinnen wir eine gemeinsame Kommunikationsbasis für ein demokratisches Gespräch, das sich an Argumenten orientiert?

Prof. Rainer Mausfeld (u.a. 2019 am DAI mit „Warum schweigen die Lämmer?“) spricht über Demokratie, Ideologien und Wege des Denkens.

Hinweis:

Darüber hinaus findet unter dem Titel „Demokratien erneuern – Das direkte Gespräch mit Rainer Mausfeld“ am Folgetag (Samstag, 25. Januar) von 11:00 – 16:00 Uhr ein Symposium statt. Dabei haben die Teilnehmer*innen Gelegenheit, in intensiven Austausch mit Rainer Mausfeld zu treten und verschiedene Aspekte vertiefend zu diskutieren.

Die Teilnehmer*innenzahl ist beschränkt.

Vortrag und Symposium sind jeweils einzeln oder im Rahmen eines Kombitickets buchbar.
Bitte beachten Sie die verschiedenen Preismodelle.

Foto: Hentschel

Preise (zzgl. Gebühren)

Normal 15 €
Ermäßigt 12 €
Mitglieder 10 €

Aufpreis an der Abendkasse

Tickets