Der Aufstand des Giulio Manieri

  • Film

In den 70er Jahren des 19. Jahrhunderts wird ein Anarchistenführer bei einer gewaltsamen Aktion gefangengenommen. Das Todesurteil wird im letzten Augenblick in eine lebenslange Freiheitsstrafe umgewandelt.

Um nicht wahnsinnig zu werden, stellt sich der Gefangene das Leben in Freiheit und die Entwicklung der Gesellschaft vor; er muss jedoch erkennen, dass die Wirklichkeit anders aussieht.

Originaltitel: San Michele aveva un gallo

Regie: Paolo und Vittorio Taviani

Italien 1972

90 Minuten

Einführung und Analyse: Gerhard Poppenberg, Urs Heftrich, Bettina Kaibach

In der Reihe Verfilmung als Neuauslegung: Große Texte – Großes Kino

In Kooperation mit dem Romanischen Seminar und dem Slavischen Institut der Universität Heidelberg

Gefördert durch die UNESCO City of Literature Heidelberg

creative_city_heidelberg_en

Preise (zzgl. Gebühren)

Normal 8 €
Ermäßigt 5 €
Mitglieder 4 €

Aufpreis an der Abendkasse

Tickets