Omri Boehm

  • Radikaler Universalismus
  • Jenseits von Identität
  • Vortrag

Ist der Universalismus heute noch zu retten? Ja, aber wir müssen zurück zu seinem Ursprung: Erst wenn wir den humanistischen Appell der biblischen Propheten und Immanuel Kants wirklich verstehen, können wir Ungerechtigkeit kompromisslos bekämpfen – im Namen des radikalen Universalismus, nicht in dem der Identität.

Mit Radikaler Universalismus (2022) revolutioniert Omri Boehm unser grundlegendes Verständnis von dem, was Universalismus überhaupt ist. Dabei beruft er sich auf Kant und seine oft missverstandene Wiederbelebung des ethischen Monotheismus der jüdischen Propheten – und eröffnet einen Ausweg aus der festgefahrenen Identitätsdebatte.

Omri Boehm, 1979 in Haifa geboren, lehrt als Professor für Philosophie an der New School for Social Research in New York. Er diente beim israelischen Geheimdienst, forschte u.a. in München und Heidelberg und schreibt über israelische Politik für Haaretz, Die Zeit und die New York Times.

Sprache: Englisch; Fragen können auch auf Deutsch gestellt werden

In der Reihe Israel

Foto: Neda Navaee

Preise

Normal 9,90 €
Ermäßigt 6,90 €
Mitglieder 4,90 €

Aufpreis an der Abendkasse

Tickets