Jürgen Knoblich

  • Gehirnzellen aus dem Labor
  • Revolution in der Erforschung von Gehirnerkrankungen
  • Geist Heidelberg, Vortrag

Das menschliche Gehirn ist das komplexeste Organ, das die Natur hervorgebracht hat und seine Erforschung stellt eine große Herausforderung für die Wissenschaft dar. Im Jahr 2013 kultivierte das Labor von Jürgen Knoblich erfolgreich das erste Modell für die frühe menschliche Gehirnentwicklung, bekannt als „Gehirn-Organoide“. Dies macht es erstmals möglich, Organoide aus Stammzellen zu züchten, um den Einfluss der Gene auf Entwicklungen und Krankheitsentstehung zu studieren – eine echte Revolution in der Medizin. Knoblich arbeitet seitdem intensiv an einer Reihe von Krankheiten wie Epilepsie, Schizophrenie, Autismus, Suchtverhalten und Gehirntumoren.

Prof. Dr. Jürgen Knoblich, 1963 in Memmingen geboren, leitet das Institut für Molekulare Biotechnologie (IMBA) in Wien. Der Stammzellforscher gilt als einer der Pioniere auf dem Gebiet der Organoid-Forschung und hat bahnbrechende Arbeit bei der Entwicklung dieser neuen Technologie geleistet.

Im Rahmen des International Science Festival – Geist Heidelberg

Foto: Sarina Chamatova

Preise

Normal 11,90 €
Ermäßigt 9,90 €
Mitglieder 6,90 €

Aufpreis an der Abendkasse

Tickets