John-Dylan Haynes & Matthias Eckoldt

  • Fenster ins Gehirn
  • Gedankenlesen aus Sicht der Hirnforschung
  • Im Dialog

Was früher auf Jahrmärkten von Scharlatanen als „Gedankenlesen“ angepriesen wurde, wird in den bildgebenden Verfahren der Hirnforschung heute schon Realität. Allerdings ist „Brain Reading“ weit davon entfernt, wirklich komplexe Gedanken und Gefühle abbilden zu können. Dennoch wird deutlich, dass Gehirn und Geist zusammenhängen.
John-Dylan Haynes hat es geschafft, verborgene Absichten im Gehirn seiner Probanden zu entschlüsseln. Dies wirft die provokante Frage auf: Sind unsere Gedanken, Wünsche, Gefühle wirklich sicher?

John-Dylan Haynes ist Professor für Theorie und Analyse weiträumiger Hirnsignale am Bernstein Center for Computational Neuroscience und am Berlin Center for Advanced Neuroimaging der Charité und der Humboldt-Universität zu Berlin.

Dr. Matthias Eckoldt ist Wissenschaftsjournalist und Autor von Büchern wie Kann das Gehirn das Gehirn verstehen (2013) und Eine kurze Geschichte von Gehirn und Geist (2016).

 

Hinweis

Leider ist es aus technischen Gründen nicht möglich, den Vortrag im Live-Stream mitzuverfolgen. Die Veranstaltung wird jedoch aufgezeichnet und anschließend in der Mediathek zum Nachschauen zur Verfügung stehen.

Fotos v.l.n.r.: Privat; Kirsten Breustedt

Preise

Normal 11,90 €
Ermäßigt 9,90 €
Mitglieder 6,90 €

Aufpreis an der Abendkasse

Tickets