Heidegger

DAI - Großer Saal

  • Prof. Dr. Silvio Vietta
  • Kulturkritik und jüngste Debatte
  • Vortrag

„Martin Heidegger hat kurzzeitig aus falschen Erwartungen heraus mit dem Dritten Reich sympathisiert, seinen Fehler dann aber korrigiert. Den Antisemitismus des Dritten Reichs hat er nie geteilt. Ab 1936 wird Heidegger zu einem scharfen Kritiker des europäischen Herrschaftsdenkens, wie es ihm gerade im Hitler-Reich gegenübertrat, aber weit darüber hinaus die gesamte Neuzeit prägt. Insofern ist seine Kulturkritik, die er vor allem an der Wissenschaft und an der Technik übt, Kritik an  der Geschichte wie auch an unserer Gegenwart.“ (Silvio Vietta)

Silvio Vietta, geboren 1941, ist Literaturwissenschaftler und emeritierter Professor an der Universität Hildesheim. Seine Forschungen konzentrieren sich auf deutsche Literatur, Philosophie und Europäische Kulturgeschichte.

Preise (zzgl. Gebühren)

Normal 8 €
Ermäßigt 5 €
Mitglieder 4 €

Aufpreis an der Abendkasse

Tickets