Franz Resch

  • Identität – eine Illusion?
  • Selbstentwicklung in der Adoleszenz
  • Vortrag

Im Laufe der persönlichen Entwicklung wird sich der Heranwachsende seiner Selbsturheberschaft immer bewusster.

Wir gehen heute davon aus, dass die gesellschaftlichen Herausforderungen eher in einer sozialen Vielfalt als in der Vertiefung weniger sozialer Rollen zu suchen sind. Es ist die Frage zu stellen, ab welchem Grad der Pluralisierung des Selbst die Gefahr einer Fragmentierung droht und eine Konfusion beginnt. Wann wird aus kreativer Vielfalt schließlich Chaos und Beliebigkeit?

Prof. Dr. Franz Resch ist Psychiater, Psychotherapeut und ärztlicher Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie der Uniklinik Heidelberg.

In der Reihe Identität – vom alten Ego zur multiplen Moderne?

Preise (zzgl. Gebühren)

Normal 8 €
Ermäßigt 5 €
Mitglieder 4 €

Aufpreis an der Abendkasse

Tickets