Frank Trentmann

  • Freiheit oder Konsumterror?
  • Selbstverwirklichung und ihre Grenzen im Zeitalter des Konsums
  • Online-Veranstaltungen, Vortrag

Die Veranstaltung findet ausschließlich online im kostenfreien YouTube Livestream statt. Fragen und Diskussionsbeiträge können im Livechat der Veranstaltung oder gerne auch vorab per E-Mail an info@dai-heidelberg.de gestellt werden.
Abonniert unseren DAI Newsletter, um keine kostenfreie Online-Veranstaltung zu verpassen!

Die Geschichte des Konsums ist Überfluss aber auch Mangel und Krise.
Frank Trentmann wirft einen historischen Blick auf unsere gegenwärtige Krise und fragt was der Konsum mit unserer Freiheit anstellt. Er verfolgt, wie die Moderne das “materielle Selbst” entdeckte, und der Konsument sich zum Staatsbürger erhob, mit Pflichten wie auch Rechten.

Konsum steht immer in einer Spannung zwischen der Wahl des Einzelnen und gesellschaftlichen Alltagsgewohnheiten. Was können wir aus früheren Krisen lernen für unsere gegenwärtige Krise und die Aussicht unseren Konsum zu verändern? Was macht der Verbrauch mit unserer Freiheit?

Der Historiker und Konsumforscher Frank Trentmann ist Professor für Geschichte an der Universität Birkbeck in London, Associate am Centre for Consumer Society Research, Helsinki und Autor von Herrschaft der Dinge (2017).

In der Reihe Werde Mensch?

In Kooperation mit DGB und GEW Rhein-Neckar

Hinweis

Kostenfreie Online-Veranstaltung

Foto: Jochen Braun

Freier Eintritt.