Erst die Fakten, dann die Moral

  • Warum Politik mit der Wirklichkeit beginnen muss
  • Boris Palmer
  • Vortrag

„Wieso folgt die Politik so gerne Stimmungen und zu selten der Wirklichkeit? Welche Hindernisse stehen faktenbasierten Debatten und Entscheidungen im Weg?“

In Brüssel oder Berlin fallen oft Entscheidungen, die mit der politischen Realität vor Ort wenig zu tun haben. Boris Palmer, seit zwölf Jahren Oberbürgermeister von Tübingen, zeigt anhand vieler konkreter Beispiele – von Wohnungsnot bis Luftreinhaltung, von Energiewende bis zum deutschen Sicherheitswahn, von Kriminalität bis zum Klimawandel –, wieso in der Politik heute so oft das Wunschdenken regiert, nicht die Analyse der Fakten. Zugleich bietet er Vorschläge, wie die Wirklichkeit wieder zur Grundlage politischen Handelns werden kann. Die Streitschrift eines leidenschaftlichen Grünen, der sein Handeln an der Realität ausrichtet.

Boris Palmer, 1972 geboren, wurde 2007 mit 34 Jahren zum Oberbürgermeister von Tübingen gewählt – und 2014 mit 61,7 Prozent der Stimmen für weitere acht Jahre im Amt bestätigt. 2017 erschien sein Buch Wir können nicht allen helfen, das zum Bestseller wurde.

Foto: Andy Ridder

Preise (zzgl. Gebühren)

Normal 10 €
Ermäßigt 8 €
Mitglieder 5 €

Aufpreis an der Abendkasse

Tickets