Heidelbergs stille Helden

  • Courage, Solidarität und Nächstenliebe während der NS-Zeit
  • ... die uns Helfer waren in der Not. Heidelberg 1933 bis 1945
  • Im Dialog, Literatur

Es gab sie, die Anständigen, Couragierten und Unbeugsamen, die in der NS-Epoche den jüdischen und anderen Verfolgten tatkräftig geholfen haben – auch in Heidelberg. Sie versorgten sie mit Lebensmitteln, boten ihnen Schutz, halfen bei der Flucht, hielten Kontakt – und gingen so meist große Risiken ein. Das Buchprojekt „… die uns Helfer waren in der Not“ will die Helfer, ihre Motivation, ihr Handeln und die Milieus, in denen sie wirksam wurden, sichtbar machen. Mehrere Autoren um Norbert Giovannini erschufen mithilfe von Archivforschung und biografischer Skizzen ein Buch über die stillen Helfer Heidelbergs.

Mit:
Dr. Beate Kosmala, Historikerin am Zentrum für Antisemitismusforschung (ZfA), TU Berlin
Dr. Norbert Giovannini, ehem. Fachbereichsleiter für Lehrerbildung, Dozent, PH Heidelberg
Prof. Frank Engehausen, Historisches Seminar, Universität Heidelberg

Moderation: Jörg Tröger

Foto: Sarina Chamatova

Preise (zzgl. Gebühren)

Normal 8 €
Ermäßigt 5 €
Mitglieder 4 €

Aufpreis an der Abendkasse

Tickets