25. Heidelberger Klavierwoche

  • Christoph Soldan
  • In Kooperation mit der Jahrhundertwende-Gesellschaft
  • Konzert

Leonard Bernstein über Christoph Soldan 1989: „Ich bin beeindruckt von der seelischen Grö?e dieses jungen Musikers.“

Soldan hat mit namhaften Orchestern weltweit konzertiert. 1998 Debut in Salzburg und in der Berliner Philharmonie, 1999 im Leipziger Gewandhaus. Gastspiele in Japan und Mexiko. Rundfunk- und Fernsehproduktionen beim HR, dem Deutschlandfunk, bei SWR, ORF und ZDF, BR und Radio Bremen. Von 1996 bis 2006 Einspielung aller Klavierkonzerte Mozarts; Lesekonzerte mit Peter Härtling.

1994 gründete Christoph Soldan ein Kammermusikfestival im Hohenloher Land, seit 2007 im eigenen Theater. Christoph Soldan setzt sich im Gegensatz zu einer rein technisch- virtuosen Ausrichtung mit der geistigen Dichte und der seelischen Dimension eines Kunstwerkes auseinander.

Ravel – „Une Barque sur l´Océan“ aus „Miroirs“
Haydn – Klaviersonate h-Moll Nr. 47 1. Satz: Allegro moderato
Ravel – Menuet sur le nom d´Haydn Valse noble et sentimentale Nr. 4
Haydn – Klaviersonate h-Moll Nr. 47 2. Satz: Menuet
Prokofjew – aus „Visions fugitives“: Con una dolce lentezza (Nr. 18)
Ravel – „Oiseaux tristes“ aus: „Miroirs“
Haydn – Klaviersonate h-Moll Nr. 47 3. Satz: Finale ? presto
Ravel – „Ondine“ aus „Gaspard de la nuit“
Beethoven – Klaviersonate Nr. 32 c-Moll op. 111, Maestoso – Allegro con brio ed appassionato, Arietta: Adagio molto semplice e cantabile

Tickets online kaufen zzgl. VVK-Gebühr